Unser Vorstand sieht nicht nur deshalb so gut aus, weil er diversen sportlichen Aktivitäten frönt, sondern, weil er auch extrem  gut gekleidet ist. Die attraktiven T-Shirts, die die Damen und Herren am Sommerfest getragen haben, sind nun auch für Jedermann und jede Frau zu haben. Über den Werbebanner von IchmagSie oder einen Klick auf das Foto kommen Sie in den Shop. Dort können Sie Ihr Lieblings T-Shirts erwerben. Wählen Sie einfach ein schönes T-Shirt aus oder passen Sie es individuell z.B in ihren Farben an. Ganz klassisch können Sie das T-Shirt auch über den Vorstand bestellen. Tipp: Herrengrößen fallen eher groß aus, Damengrößen eher klein.

Mit Klick auf das Bild kommen Sie zum Shop

Dieses Jahr waren die Mannschaften länger vom Ligabetrieb beansprucht. Jetzt haben aber alle Mannschaften ihre Spiele gespielt, ihre Siege gefeiert und ihre Niederlagen bedauert. Die Ulmer Teams waren zweimal sehr erfolgreich und zweimal erfolgreich:

  • Ulm 2 steigt in die Regionalliga auf. Herzlichen Glückwunsch an die Mannen um Peter Obenhuber!
  • Ulm 4 steigt in  die 1. Landesliga auf. Auch hier freuen wir uns mit dem erfolgreichen Team
  • Die erste Mannschaft belegte am Ende Platz 4. Dabei gelang ihr das Kunststück als einzige Mannschaft den Aufsteiger in die Bundesliga Böblingen-Sindelfingen deutlich zu schlagen und gegen den Absteiger Stuttgart 3 als einzige Mannschaft zu verlieren.
  • Ulm 3 belegte am Ende Platz 6 in der 1. Landesliga. Ihr gelang ein Sieg gegen den zweiten Kirchheim und leistete damit Ulm 2 Schützenhilfe

Die Ergebnisse mit allen Details sind auf den Seiten des Landesverbands veröffentlicht.

2017 nahmen 6 Ulmer Paare am 1.Mai Turnier des Bridgeclubs Sigmaringen teil. Dieses Turnier ist zu Recht eines, wenn nicht "das" Lieblingsturnier der Ulmer Bridgespieler. Immer gut organisiert und in freundlicher Atmosphäre waren diesmal insgesamt 48 Paare vor Ort. Es waren wie immer erfahrene Hasen aber auch Neulinge dabei. In Sigmaringen Krauchenwies eine Selbstverständlichkeit.

Previous Image
Next Image

info heading

info content

Auch wie immer erzielten die Ulmer Damen und Herren gute, zum Teil sehr gute Ergebnisse. Auf Nord - Süd verbesserte sich Dr. Wolfgang Walenta, letztes Jahr mit Lothar Schmidt an selber Stelle auf Platz 2 mit Inge Schenk auf Platz 1. Herzlichen Glückwunsch!  Auch das Paar Marianne Hoffmann und Hilde Wiedemann verbesserte sich. Diesmal beendeten sie das Turnier auf Platz 5, vor Ellen Sieprath und Lothar Schmidt auf Platz 7.  Auf  Ost - West landeten Heidi Küppers und Marion Schlude nach einer sensationellen 2. Halbzeit auf Platz 8. Marie-Luise Neugebauer und Thomas Alraun blieben konstant und belegten wie im Vorjahr Platz 12 vor Rosemarie und Damir diesmal "nur" auf Platz 15.

Moderne Technik, d.h. Eingabe der Ergebnisse in die Bridgemates erlaubten die Gesamtauswertung unmittelbar nach Turnierabschluss: http://bridgeclub-sigmaringen.de/ergebnisse/scores/2017/05/01/2017-05-01_Ergebnis.html

verlief in ausgesprochen entspannter Atmosphäre. 14 und ein halber Tisch waren eine stattliche Teilnehmerzahl. Wie immer stand das gesellige Beisammensein an erster Stelle. Bei Kaffee und Kuchen vor dem Turnier, Rinos Pizza und Prosecco nach dem Turnier und einigen interessanten Händen zwischendurch, hatten Jung und Alt viel Freude an dem sonnigen Nachmittag mit ihrem geliebten Hobby. Gewonnen haben nicht nur die zwei Siegerpaare und die 5 Preisträgerpaare, sondern alle Teilnehmer dieses schönen und entspannten Nachmittags.

Previous Image
Next Image

info heading

info content

Der Bridgkreis Dedina befindet sich über Ostern auf einer Bridgereise im schönen Ulm. Unsere Clubmitglieder sind eingeladen am Programm teilzunehmen:

Clubpunkte in den Turnieren werden für Ihre Mitglieder über ihre DBV-Mitgliedsnummer an den DBV weitergeleitet. Kostenbeitrag  pro Turnier €  5,-.

Wer also schon immer mal im Hotel Maritim Bridge spielen wollte, kann das in der Woche vom 11.4 - 17.4 tun.

Hier der Link zum Download des Programms : Tagesprogramm-Maritim Ulm

Für die Zwischenrunde am 25.06.2017 haben sich qualifiziert:

Herr Walenta - Herr Wiedemann

Die Beteiligung war diesmal mit sechs Tischen sehr niedrig, so dass sich nur ein Paar qualifiziert hat. Glückwunsch an die verdienten Sieger!

Am Wochenende 11./12. März fand in Stuttgart der abschließende Spieltag in der Regionalliga statt. Im ersten Spiel traf unsere 1. Mannschaft (in der Besetzung Hans Ott, Lothar Schmidt, Ellen Sieprath und Wolfgang Walenta) auf Stuttgart 2 und verlor mit 4,5-15,5. Im zweiten Spiel am Samstagabend bestätigte sich, dass wir uns gegen starke Mannschaften oft leichter tun als gegen schwächer eingeschätzte Teams. Wir gewannen überraschend deutlich gegen den Tabellenführer Böblingen/Sindelfingen 1 mit 17,78-2,22. Das letzte Spiel am Sonntag endete mit einer Enttäuschung. Wir verloren gegen Schwäbisch Hall 2 mit 5,46-14,54. In der Abschlusstabelle konnten wir den 4. Platz von 10 Mannschaften behaupten. Den ersten Platz - und damit die Teilnahme an der Aufstiegsrunde in die 3. Liga - sicherte sich Böblingen/Sindelfingen 1 vor Stuttgart 2 und Karo 10-4.

In der Regionalliga fand der 2.te Spieltag am 18. und 19.2 in Stuttgart statt. Ulm 1 verlor knapp gegen Stuttgart 3, konnte sich deutlich gegen Göppingen und noch deutlicher gegen Böblingen-Sindelfingen 2 durchsetzen. Macht zur Zeit Platz 4. Böblingen-Sindelfingen auf Platz 1 dürfte nicht mehr einzuholen sein.

Die 1. Landesliga Nord hatte ihren 1.ten Spieltag am 25.2 in Stuttgart. Ulm 2 gelang die Revanche nach der Niederlage im Vorjahr gegen Ulm 3 deutlich. Bis zur Halbzeit konnte Ulm 3 das Match relativ offen halten. Am Ende hieß es aber 19:1 für die Mannen um Peter Obenhuber. Danach verlor Ulm 2 gegen Kirchheim mit 9:11 und Ulm 3 gewann gegen Göppingen 2, Das heißt Platz 1 für Ulm 2 und Platz 5 für Ulm 3. In der Paarwertung belegen 3 Ulmer Paare die Plätze 2-4. Eine starke Leistung!

In der 2. Landesliga Nord musste der Spieltag aus organisatorischen Gründen abgebrochen werden. Als Nachholtermin ist nun der 20.5 angesetzt.

Hier geht es zu den Ergebnissen auf der Web-Seite des Landesverbands .