Springe zum Inhalt

Ulm steht zum zweiten Mal hintereinander im DBV Halbfinale auf Landesebene. Ulm schlug in der Besetzung Lothar Schmidt - Ellen Sieprath, Wolfgang Walenta - Marie-Luise Neugebauer die Mannschaft aus Singen. Dabei sah es zur Pause gar nicht gut aus: 60:35 für die Gastgeber. Die zweite Halbzeit ging deutlich mit 6:54 an die Gäste aus Ulm. Ulm steht nun im Halbfinale und trifft bis zum 30.6 auf die "Regionalligakollegen" aus Sindelfingen. Ggf. folgen hier noch weitere Details von Wolfgang.

Nachdem die Regionalliga ihre Saison bereits abgeschlossen hatte, waren am 27.4 die Landesligen "dran". Ulm 2 und Ulm 3 kämpften in der 1. Landesliga Ost um die Plätze.

Nach der Niederlage von Ulm 2 gegen Konstanz 1 im März, war ein möglicher Aufstieg in weite Ferne gerückt. Zudem ging es in der ersten Begegnung des Spieltags gegen den souveränen Tabellenführer Überlingen. Zur Pause lag Ulm 2 mit 5:35 hinten. Dann geschah ein kleines Bridgewunder. Die zweite Halbzeit gewannen die Ulmer mit 68:5 und vermasselten damit dem sympathischen Überlinger Team um Dominik Kettel den Aufstieg. Im zweiten Spiel ging es dann gegen Singen 2. Das Spiel gegen den bis dato Tabellenletzten wurde mit 56:36 gewonnen. Dies ergab in am Ende Platz 3 hinter Konstanz 1 und Überlingen.

Ulm 3 war zu Beginn des Spieltags Tabellenletzter. Am letzten Spieltag waren die beiden Mannschaften direkt vor Ulm 3 nämlich Singen 2 und Konstanz 2 die Gegner. Ulm 3 fegte Singen 2 mit 74:19 vom Bridgetisch und nahm vor dem letzten Spiel den vorletzen Platz ein. Nun ging es gegen Konstanz 2. Nach knappem Rückstand zur Pause (33:36), konnte Ulm 3 das Blatt nicht mehr wenden und verlor am Ende mit 69:39. Schade, das Team hätte mehr verdient. Aber Kopf hoch! Nach der Liga ist vor der Liga.

Ergebnisse und Statistiken auf der Landesverbandsseite:
https://bridge-baden-wuerttemberg.de/1-landesliga-nord-2-2-2

Am Samstag, den 9.3 wurde in Stuttgart ein neuer Vorstand des Landesverbands Baden-Württemberg gewählt. Gewählt wurden auch Thomas (Öffentlichkeitsarbeit) und Lothar (Unterrichtswesen). Vorsitzende ist Marie Eggeling, Sportwart Wolfhart Umlauft. Beide manchen von uns bekannt aus dem letzten Freundschaftsvergleich im August 2018 in Ulm. Um die Finanzen kümmert sich Sibylle Hasel aus Kirchheim. Hier der Link zur Webseite des Landesverbands: http://bridge-baden-wuerttemberg.de/

So kann man den Februarspieltag der 1. Landesliga BaWü zusammenfassen.
Ulm 2 trat gegen Konstanz 2 und Villingen-Schwenningen an. Ulm 3 hatte nur ein Spiel, ebenfalls gegen Villingen Schwenningen.

Ulm 2 lag zweimal zur Halbzeit zurück, konnte einmal das Spiel drehen. Gegen Villingen hat die starke 2.te Halbzeit nicht mehr gereicht.

Ulm 3 führte zur Halbzeit und musste doch noch eine Niederlage einstecken.

Wir traten gegen starke, freundliche und faire Teams an. Die Veranstaltung war perfekt organisiert. Turnierleiter Dominik Kettel, kurzfristig eingesprungen, löste die Aufgabe selbst spielen zu müssen und den Spieltag der 1.ten und 2.ten Landeliga zu leiten, gewohnt souverän. Ihm blieb sogar Zeit die Vorzüge der verwendeten Mischmaschine vorzuführen. Nach dem Wettkampf und nach unser Rückkehr in Ulm war das Ergebnis bereits auf der Homepage des Landesverbands zu lesen. Hier it is mit allen Details. Vielen Dank, Dominik!

Ergebnis nach dem 2.ten Spieltag. 3.te von 6 Runden

Man sieht Ulm ist das A und O der Liga 🙂 . Ulm 3 hat allerdings ebenfalls wie Überlingen 1 erst zwei Spiele.

Der nächste Spieltag am 30.3 in Ulm. Ulm 2 spielt am letzten Spieltag 27.4 gegen die starken Überlinger.

Vier Ulmer Paare nahmen teil. Das schöne an diesem Turnier, abgesehen von der freundlichen angenehmen Atmosphäre, man kann nicht nur einen Blumentopf gewinnen, sondern auch eine Waage, ein Thermometer, einen Mixer, einen Schirm usw. Reich beschenkt, nicht nur materiell, traten wir nach einem schönen Bridgetag die Heimfahrt an. Zum Ergebnis:  http://bridgeclub-sigmaringen.de/ergebnisse/scores/2018/10/03/2018-10-03_Ergebnis.html bzw. hier http://bridgeclub-sigmaringen.blogspot.com/p/ergebnisse.html

Zur Zeit häufen sich die Veranstaltungen. Das Turnier Karo10 and friends ist immer was Besonderes. Hochkarätig besetzt und diesmal mit mehr Teams als bei der Deutschen Meisterschaftswoche. Wir waren dabei in M mit Lothar und Ellen in A Andreas und Walter bzw. Thomas und Marie-Luise. Novum: Bei unserer dritten Teilnahme wurde wir erstmal nicht letzter. http://www.karo-10.de/ergebnisse/

Weitere Bilder vom Event hat Karo10 selbst veröffentlicht bitte hier klickenZum Anschauen nach unten scrollen/blättern. Manche der kleinen Fotos werden grösser wenn man darauf klickt, dann erscheint oben rechts ein kleines x, damit kann man sie wieder verkleinern und kommt wieder zurück. Beim ersten Mal dauert es womöglich etwas bis die Fotos angezeigt werden.


Ich lebe noch!

Zwar bin ich alt, die Jugend fern,
doch leb ich noch und lebe gern!
Ich hör die Vögel singen,
Freu mich an vielen Dingen,
Am Mond und an der Sterne Pracht
Und wenn die warme Sonne lacht
Ich seh' den Wald, das Abendrot
und herrlich schmeckt mir frisches Brot.
Mit lieben Menschen um mich her,
Weil's sonst zu kalt und einsam wär.
All das ist mit gegeben -
Drum hab ich Lust zu leben!

Ein wunderbares Gedicht von unserem Mitglied Erika Schram, gebürtige und begeisterte Günzburgerin, die es sich nicht nehmen lies zwei Tage nach ihrem neunzigsten Geburtstag an unserem Herbstturnier teilzunehmen. Das Gedicht stammt aus ihrem Werk  Und herrlich schmeckt mir frisches Brot .

Unser Turnier war ein voller Erfolg. Bei schönem Wetter spielten wir an 11 Tischen. Was war das für eine Begrüßung untereinander? Bussi hier, Bussi da. Die Teilnehmer hatten sichtlich Spaß und waren voll des Lobs über die perfekte Organisation und die liebevolle Dekoration. Unser Sparschwein war zum Schluss mit über 60 Euro gefüllt. Danke an Ellen und Gaby, Lothar, den Kuchenspendern und allen Teilnehmern!

Ulm Marathon

bzw. BKK Gesundheitslauf über 5 km am 23. September. Wir hatten viel Spaß bei herrlichem Laufwetter:

Nachher, vorher, mittendrin und nochmals vor dem Start. Die Teilnehmer aus dem Ulmer Bridgeclub machen immer eine gute Figur!

Club Paarmeisterschaft

Am Sonntag, den 14.Oktober ab 11 Uhr findet das von Stadtmeisterschaft in Paar- Clubmeisterschaft umbenannte Turnier statt. Nicht der verbissene Kampf um Platz und Sieg steht im Vordergrund, sondern Spaß und Geselligkeit. Nichtsdestotrotz dem Siegerpaar winkt ein Platz in unserer virtuellen Ruhmeshalle. Anmeldung im Club!

Am 16.9 war es wieder soweit, das Überlinger Kneipenturnier startete in die fünfte Ausgabe. Für Ulm dabei deshalb fünf Paare Frau Schönfeld - Herr Pollich, Herr Alraun - Frau Neugebauer, Herr Krol - Herr Obenhuber, Herr Schmidt - Frau Sieprath und Frau Schreier - Frau Gegenbach. Wie schon letztes Jahr war das Turnier perfekt mit liebevollen Details organisiert. Ich glaube, jeder kann spüren, wie viel Aufwand und Engagement dahinter steckt solch ein Turnier auszurichten. DANKE an den Bridgeclub Überlingen! Ein Highlight, der Abschluss über den Dächern von Überlingen mit Blick auf den See. Vielleicht sind beim sechsten Kneipenturnier sechs Ulmer Paare dabei.


Das Ergebnis ist auf der Webseite des Kneipenturniers. Schlecht waren die Ulmer nicht :-).